Friedrich Nietzsche

1 - 25 di 122 Sätzes Friedrich Nietzsche

Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.

Friedrich Nietzsche

Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.

Friedrich Nietzsche
  • in der Sammlung von 2 Benutzern

Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.

Friedrich Nietzsche

Du musst nicht nur mit dem Munde, sondern auch mit dem Kopfe essen, damit dich nicht die Naschhaftigkeit des Mundes zugrunde richtet.

Friedrich Nietzsche

Lachen bedeutet schadenfroh sein, aber mit gutem Gewissen.

Friedrich Nietzsche

Garnicht von sich zu reden, ist eine sehr vornehme Heuchelei.

Friedrich Nietzsche

Nicht selten begegnet man Kopien bedeutender Menschen; und den meisten gefallen, wie bei Gemälden, so auch hier, die Kopien besser als die Originale.

Friedrich Nietzsche

Mancher wird nur deshalb kein Denker, weil sein Gedächtnis zu gut ist.

Friedrich Nietzsche

Neid und Eifersucht sind die Schamteile der menschlichen Seele.

Friedrich Nietzsche

Das Publikum verwechselt leicht den, welcher im Trüben fischt, mit dem, welcher aus der Tiefe schöpft.

Friedrich Nietzsche

Der Irrsinn ist bei einzelnen etwas seltenes, - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.

Friedrich Nietzsche

Ja, das Leben ist ein Weib!

Friedrich Nietzsche

Menschen, welche man nicht leiden kann, sucht man sich zu verdächtigen.

Friedrich Nietzsche

Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit.

Friedrich Nietzsche

Der Sozialismus kann dazu dienen, die Gefahr aller Anhäufungen von Staatsgewalt recht brutal und eindringlich zu lehren und insofern vor dem Staate selbst Misstrauen einzuflößen.

Friedrich Nietzsche

Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen.

Friedrich Nietzsche

Wen die Flamme der Eifersucht umringt, der wendet zuletzt, gleich dem Skorpione, gegen sich selber den vergifteten Stachel.

Friedrich Nietzsche

Der Witz ist das Epigramm auf den Tod eines Gefühls.

Friedrich Nietzsche

Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und Bösen; und was er auch redet, er lügt - und was er auch hat, gestohlen hat er's.

Friedrich Nietzsche

Der Asket macht aus der Tugend eine Not.

Friedrich Nietzsche

Jemand der den Duft einer Rose nicht riecht

wird doch nicht darüber kritisieren dürfen;

und riecht er ihn, à la bonne heure!

Dann wird ihm die Lust vergehen zu kritisieren.

Friedrich Nietzsche

Der beste Freund wird wahrscheinlich die beste Gattin bekommen, weil die gute Ehe auf dem Talent zur Freundschaft beruht.

Friedrich Nietzsche

Der Gewissensbiss ist, wie der Biss des Hundes gegen einen Stein, eine Dummheit.

Friedrich Nietzsche

Schiller: oder der Moral-Trompeter von Säckingen.

Friedrich Nietzsche

An dem, der von Grund aus gerecht sein will, wird auch noch die Lüge zur Menschen-Freundlichkeit.

Friedrich Nietzsche
1 2 3 4 5   Seguente